pH-Metrie

Bei der pH-Metrie handelt es sich um eine Messung der Säurebelastung.

Viele Menschen klagen über Sodbrennen aber nicht immer ist die Säure Ursache der Beschwerden. Durch die Bestimmung des Magensäurerückfluß kann hier Abhilfe geschaffen werden.

Säurehemmende Medikamente sollten in der Regel 3 Tage vor der Untersuchung abgesetzt werden.Eine dünne Sonde wird dann über die Nase in die Speiseröhre gelegt und ggf. bis in den Magen vorgeschoben. Die Sonde wird dann mit Pflaster fixiert. Sie ist mit einem Messgerät verbunden, das während der Untersuchung an einem Gürtel getragen. Während der Messperiode wird eine Protokoll über die Essenseinnahme und Beschwerden geführt. Die Meßergebnisse werden im Anschluß ausgewertet und klärt ob ein krankhafter Säure- oder aber auch Gallereflux vorliegt.

Kontakt
  • Gastropraxis an der St. Barbaraklinik I Hamm
  • Am Heessener Wald 1
  • 59073 Hamm
Menü